Willkommen beim SPD-Ortsverein Seeheim-Jugenheim!

 
 

17.07.2016 in Ortsverein

Der Schuh drückt an vielen Stellen

 

Mitglieder des SPD-Ortsvereinsvorstands fragten am Samstag, den 16. Juli die Bürgerinnen und Bürger mit einem Infostand nach ihren Ideen und Anregungen für die Gemeinde. Unter dem Motto „Wo drückt der Schuh“ diskutierten die Vorstandsmitglieder mit den Passanten am Seeheimer Marktplatz.

„Die Meinung der Bürgerinnen und Bürger auch zwischen den Wahlterminen direkt zu erfahren ist wichtig und notwendig“, meint der stellvertretende Vorsitzende Hans-Jürgen Wickenhöfer, „wir wollen schließlich keine abgehobene Politik machen“.

Unter Anderem gab es Anregungen zur Verkehrssituation im Ort; angesprochen wurden die Beschilderung und bekannte „Rennstrecken“.

Die Infostände sollen alle drei Monate an wechselnden Standorten in Seeheim-Jugenheim wiederholt werden.

Unabhängig davon ist die SPD in Seeheim-Jugenheim immer ansprechbar und direkt zu erreichen. Der Vorsitzende des Ortsvereins, Peter Kannegießer, sein Stellvertreter, Hans-Jürgen Wickenhöfer und der Fraktionsvorsitzende Wolfgang Weber sind jederzeit zu einen Meinungsaustausch bereit. Zusätzlich bietet die SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung der Öffentlichkeit einmal im Monat an, ihre Fraktionssitzung zu besuchen und mit zu diskutieren.

 

16.07.2016 in Ortsverein

Langjährige Genossen geehrt

 

430 Jahre Mitgliedschaft in der SPD waren am Freitag, den 15. Juli in Seeheim-Jugenheim zu ehren. Bei einem Fest des SPD-Ortsvereins überreichte der Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel sechsmal die Urkunde über 50 Jahre Parteizugehörigkeit. Die bekamen Klaus Wiegandt, Ernst-Günter Stölting, Gerhard Juncker, Kurt März, Georg Maul und Hans Schwinn. Für 40 Jahre wurden Maria Knörnschild und Irene Loem geehrt, für 25 Gisela Weber und Stefan Schwinn.

In seiner Ansprache lobte Schäfer-Gümbel das langjährige Engagement der Geehrten. „Die Partei braucht Mitglieder wie euch“, sagte er, der auch stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD ist, „ohne eure ehrenamtliche Arbeit wäre sozialdemokratische Politik in Deutschland nicht möglich“. Im Weiteren forderte er die Anwesenden dazu auf, sich einzubringen. „Nur wer sich einmischt, kann die Gesellschaft weiterbringen“ meinte er zum Abschluss seiner Ansprache.

Im Rahmenprogramm unterhielt das Darmstädter Kabarett-Duo Kabbaratz in gewohnt nachdenklich-humorvoller Weise die Mitgliederinnen und Mitglieder. Mit einer Verkostung Groß-Umstädter Weine und herzhaften kleinen Leckereien war auch für das leibliche Wohl gut gesorgt.

 

13.06.2016 in Wahlkreis von SPD Darmstadt-Dieburg

3 Tage Bundestag für Jugendliche – bis zum 24. Juni bei Jens Zimmermann bewerben

 

Die SPD-Bundestagsfraktion bietet auch in diesem Jahr wieder 100 Jugendlichen aus ganz Deutschland diese Möglichkeit. Das „Planspiel Zukunftsdialog 2016“ findet vom 16. bis 18. Oktober 2016 statt. Politikinteressierte Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren können sich ab sofort bei ihrem Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann bewerben.

Das Planspiel ist eine spielerische, aber realistische Simulation der Arbeit der SPD-Bundestagsfraktion. „Ziel ist es, jungen Menschen einen Eindruck von der Arbeit der Fraktion im Deutschen Bundestag zu vermitteln“, so Zimmermann. Drei Tage lang können die Jugendlichen in die Rolle der Abgeordneten schlüpfen und über politische Zukunftsfragen diskutieren.

 

06.06.2016 in Ortsverein

Rundgang im Seeheimer Schlosspark

 

Rundgang Schlosspark

 

23.05.2016 in Ortsverein

Kannegießer und Wickenhöfer führen den Ortsverein

 

SPD-Ortsverein stellt die Weichen neu

Der SPD-Ortsverein Seeheim-Jugenheim war am 20. Mai in der Jugenheimer Bürgerhalle zur Jahreshauptversammlung zusammengekommen. Dabei wählten die Genossen einen neuen Vorstand. Der neue Vorsitzende ist der alte: Peter Kannegießer. Mit Hans-Jürgen Wickenhöfer besetzt ein erfahrener Parlamentarier den Posten des zweiten Vorsitzenden. Zusammen mit Gül Karatas (Rechnerin), Michael Schlote (Schriftführer) bilden die beiden den geschäftsführenden Vorstand. Dieser wird komplettiert mit den Beisitzern Jürgen Kerwer, Philipp Mohm, Jürgen Jürgensen, Irene Loem, Frank Cornelius, Henrik Paulitz und Christian Falkowski. Sie alle wurden in großer Geschlossenheit mit sehr guten Ergebnissen gewählt.

Mit einer vorausgegangen Satzungsänderung war die Amtszeit des neuen Vorstands auf zwei Jahre festgelegt worden.

In seinem Rechenschaftsbericht ließ Kannegießer die Arbeit des letzten Jahres Revue passieren und ging auch auf die Landrats- und Kommunalwahlen ein. Der Stimmenzuwachs bei der Kommunalwahl im vergangenen März sei Ansporn, die aktive Basisarbeit in der Gemeinde zu leben. Ein weiterer Sitz für die Fraktion in der Gemeindevertretung sei nur hauchdünn verfehlt worden. Kannegießer: „Wir müssen und werden unsere engagierte Arbeit weiter treiben, um in Seeheim-Jugenheim wieder stärker voran zu bringen“. Im Hinblick auf die kommende Bürgermeisterwahl rief er die Genossen auf, einen guten Kandidaten zu nominieren und solidarisch zu unterstützen. „Seeheim-Jugenheim braucht endlich wieder eine tatkräftigen Amtsinhaber, der die Gemeinde entwickelt! Jedem nach dem Mund zu reden und Feste zu feiern wird unsere Probleme nicht lösen“, so der SPD-Vorsitzende. Er kündigte eine Mitgliederversammlung zur Nominierung eines Kandidaten an. „Wir haben erfahrene und fähige Leute, nicht nur, aber eben auch im eigenen Ortsverein“, forderte er die Versammlung auf, geeignete Kandidaten vorzuschlagen.

Kannegießer würdigte noch einmal die aus der aktiven Ortspolitik ausgeschiedenen Mitglieder, Karin und Detlef Voigt. Er dankte ihnen für ihren jahrzehntelangen Einsatz für die Ziele der Sozialdemokratie. „Beide haben im freiwilligen Ehrenamt mit unermüdlichem Engagement ein leuchtendes Beispiel des bürgerlichen Einsatzes für die Allgemeinheit gegeben“, lobte der Vorsitzende, „sie haben für Seeheim-Jugenheim bleibende Werte geschaffen“.

Fraktionsvorsitzender Wolfgang Weber unterrichtete die Versammlung über die aktuellen Vorgänge in der Gemeindevertretung und die Arbeit der neuen Fraktion. Unter Anderem beklagte er die zögerliche Arbeit des Bürgermeisters bei wichtigen Punkten wie der Bebauung der Friedrich-Ebert-Strasse, intransparenten Einzelentscheidungen bei Bausachen und den Stilstand bei der lokalen Energiewende. Weber dankte den Scheidenden und freute sich über die neuen Fraktionsmitglieder, die gut in die Arbeit gestartet seien.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.08.2016, 20:00 Uhr Vorstandssitzung
Unsere Vorstandssitzungen sind öffentlich. Anmeldungen bitte an Peter Kannegießer: peter.kannegiesser@gmx …

10.08.2016, 09:30 Uhr AG 60-Plus: Fahrt zur Ausstellung

25.08.2016, 19:30 Uhr Fraktionssitzung
Unsere Fraktionssitzungen sind öffentlich für SPD-Mitglieder. Nicht-Mitglieder sind als Gäste willkommen; bitte …

Alle Termine

 

News

 

 Mitgliederwerbung      Heike Hofmann -- Ihre Landtagsabgeordnete  Banner Bullmann