Willkommen beim SPD-Ortsverein Seeheim-Jugenheim!

 
 

07.05.2019 in Topartikel Anträge

Europa in Seeheim-Jugenheim

 
EU-Förderung

Eine Anfrage der SPD-Fraktion Seeheim-Jugenheim vom 06.05.19 an den Gemeindevorstand

Der Gemeindevorstand wird beauftragt, auf der Gemeinde-Homepage gut sichtbar/an prominenter Stelle eine Rubrik „Europa in Seeheim-Jugenheim“ einzurichten. Darunter sollen durch die Europäische Union geförderten Projekte in Seeheim-Jugenheim - und bei bestehenden Zusammenhang auch geförderte Projekte im Kreis Darmstadt-Dieburg – aufgelistet werden. Weiterhin sollen Möglichkeiten geprüft werden, wie Seeheim-Jugenheim europäische Förderungen verstärkt nutzen und die europäische Idee präsenter gestaltet werden kann.

Die Europäische Union lebt von Menschen, die den europäischen Gedanken von Frieden durch Wohlstand und Zusammenarbeit vor Ort weitertragen. Leider erscheint die EU heute für viele Menschen als zu zerstritten, zu komplex und zu weit weg vom Lebensalltag in den Städten und Gemeinden. Das führt dazu, dass die Stimmen der Europagegner immer lauter werden und sich Menschen von Europa abwenden. Doch die Europäische Union ist tief verwurzelt mit der Bundesrepublik und unserem Alltag. Das gilt nicht nur für die bestehenden Verschwisterungen mit anderen Städten und Gemeinden Europas. Die Vielfalt der Einflüsse und Verbindungen zu verdeutlichen und konkret sichtbar zu machen, ist die Intension des vorliegenden Antrags. Mit einfachen Mitteln kann so die Gemeinde dazu beitragen, den Bürgerinnen und Bürgern die Bedeutung der EU auch für das tägliche Leben in der Kommune vor Augen zu führen.   

 

13.05.2019 in Ortsverein

Jahreshauptversammlung 2019

 

Kurz vor der Europawahl war die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Seeheim-Jugenheim natürlich von diesem Thema geprägt. In ihren Grußworten wiesen die Kandidatin zum europäischen Parlament, Vivien Costanzo, und die stellvertretende Landtagspräsidentin Heike Hofmann daruf hin, dass die europäische Union das größte Friedensprojekt auf unserem Kontinent ist, das weiterentwickelt und ausgebaut werden muss.
Die SPD zeigt mit ihrem Europawahlprogramm auf, wie eine demokratische und sozial gerechte EU aussehen könnte.

Hofmann ging auch auf die aktuelle Lage der SPD ein und forderte eine selbstbewusste soziale Politik und eine offene Diskussion ohne Denkverbote. Ortsveinsvorsitzender Peter Kannegießer bekräftigte in seinem Bericht diese Forderung: "es kann nicht sein, dass es in der SPD nicht mehr gestattet wird, offen über Forderungen aus unserem Grundsatzprogramm zu sprechen. Wir müssen unsere Programmatik erhobenen Hauptes vertreten", sagte er mit Blick auf die aktuellen Aufgeregtheiten nach Kevin Kühnerts Äusserungen zu Vergesellschaftungen.

Im weiteren Verlauf wählten die Genossinen und Genossen zwei neue Mitglieder in den Ortsvereinsvorstand. Doris Schumacher-Braun ersetzt Irene Loem, die die Gemeinde verlässt.
Für die ebenfalls ausscheidende Karin Voigt kommt mit Samuel Foschum ein junger Genosse in den Vorstand.

 

12.05.2019 in Allgemein

Der Newsletter für den Mai ist online!

 

Newsletter erste SeiteIm aktuellen Newsletter schreiben wir über

  • Planlose Gemeinde
  • Abschied von Irene und Klaus Loem
  • Kinderbetreuung Heute ...
  • Aktuelles aus der Fraktion
 

07.05.2019 in Anträge

Innerörtliche Entwicklung in Seeheim-Jugenheim

 
Planung

Eine Anfrage der SPD-Fraktion Seeheim-Jugenheim vom 06.05.2019 an den Gemeindevorstand

 

Der Gemeindevorstand wird beauftragt zu prüfen, zu welchen Bedingungen für Seeheim-Jugenheim eine Untersuchung zur innerörtlichen Entwicklung nach dem Vorbild der Gemeinde Roßdorf durchgeführt werden kann.

 

Die Gemeinde Roßdorf ist „Pilotkommune“ im Landkreis Darmstadt-Dieburg für eine von der EU geförderten Untersuchung zur innerörtlichen Entwicklung. Das Darmstädter Echo berichtete am 29.04.2019 über das Projekt und den Stand der Bearbeitung.

 

Auch für Seeheim-Jugenheim ist das Erkennen von Potentialen zur zukünftigen innerörtlichen Entwicklung – vorrangig vor dem Verbrauch von Flächen im Außenbereich - ein wichtiger Punkt, der nach Auffassung der SPD lange Zeit nicht systematisch genug untersucht und verfolgt worden ist. Das gilt für die Ansiedlung möglicher Gewerbebetriebe, für den Bau von dringend benötigten Wohnungen und Infrastruktureinrichtungen für alle Altersgruppen sowie auch für Änderungen innerörtlicher Verkehrsführung.

Wenn nach dem Vorbild von Roßdorf auch für Seeheim-Jugenheim die Chance für eine geförderte Untersuchung besteht, sollte diese umgehend ergriffen werden.

 

22.04.2019 in Anträge

Stein- und Schotterwüsten umwandeln in Grün-Oasen

 

Eine Anfrage der SPD vom 12.04.2019 an den Gemeindevorstand

In der jüngsten Zeit ist der Trend zum Umwandeln von öffentlichen Grünanlagen und die Umgestaltung von privaten Gärten in „Stein- und Schotterwüsten“ in den Medien ausführlich dargestellt und hinsichtlich der Nachteile für Umwelt und Menschen angeprangert worden. Die SPD-Fraktion befasste sich in der jüngsten Sitzung ausführlich mit dem Thema und stellt eine Anfrage an den Gemeindevorstand.

Aus Sicht der SPD verschwindet mit jeder umgewandelten Grünfläche ein Lebensraum für Insekten und Vögel. Grünflächen und Bäume sind für das Klein- und Mikroklima in Städten und Gemeinden ein wichtiger positiver Faktor. Insbesondere bei solchen Heiß- und Dürre-Sommern wie 2018 erfüllen Bäume als Schattenspender und Grünflächen, die Feuchtigkeit speichern und abgeben, eine wichtige regulative Aufgabe. Kies-, Schotter- und andere steinversiegelte Flächen hingegen speichern tagsüber die Hitze und strahlen diese über lange Zeit nachts ab. Dadurch werden Heißzeiten verstärkt.

Fachleute und Wissenschaftler warnen insbesondere vor dem Hintergrund eines Klimawandels vor der Vernichtung und Umwandlung weiterer Grünflächen und fordern die Städte und Kommunen zum drastischen und schnellen Umsteuern auf. Manche Städte und Gemeinden versuchen diesem negativen Versiegelungs-Trend mit dem Satzungsrecht und Gestaltungsvorschriften zu begegnen, was aber aus Sicht der SPD in Praxis nur schwer umzusetzen und noch schwerer zu überprüfen ist. Positive Handlungen der Städte und Gemeinden hingegen könnten Anregung und Vorbild für Private sein.

Die SPD will, dass die „Versteinerung“ der Gemeinde gestoppt wird und stellte einige diesbezügliche Fragen an den Gemeindevorstand. Der Fraktionsvorsitzende Wolfgang Weber: „Wir möchten wissen, mit welcher Strategie und mit welchen konkreten Maßnahmen der Gemeindevorstand den negativen Trend, der Vernichtung von Grünanlagen und Bäumen in öffentlichen und privaten Bereichen, aktiv gegensteuern will?“

Darüber hinaus fragt die SPD nach den Plänen und Maßnahmen des Gemeindevorstandes mit denen die negativen Auswirkungen des Klimawandels (Hitze, Trockenheit, Starkregen, usw.) auf die Gemeinde Seeheim-Jugenheim und der Bevölkerung gemindert werden könnten.

Weber weißt im Zusammenhang mit der Anfrage darauf hin, dass die Ergebnisse der Prüfungen zum Beschluss der Gemeindevertretung vom 06.09.2018 „Naturvielfalt an Wegerändern verbessern“ noch nicht vorliegen. Auch das sind sinnvolle Maßnahmen um mehr Grün in die Gemeinde zu bringen und Lebensraum für Insekten zu erhalten. Ursprünglich sollten diese Ergebnisse bereits bis Ende 2018 der Gemeindevertretung vorgelegt werden.

Pressemitteilung der SPD-Seeheim-Jugenheim vom 13.04.2019

 

Termine

Alle Termine öffnen.

05.06.2019, 20:00 Uhr Vorstandssitzung
Unsere Vorstandssitzungen sind öffentlich. Anmeldungen bitte an Peter Kannegießer: peter.kannegiesser@g …

06.06.2019, 19:30 Uhr Fraktionssitzung
Unsere Fraktionssitzungen sind öffentlich für SPD-Mitglieder. Nicht-Mitglieder sind als Gäste willkommen; bi …

13.06.2019, 19:30 Uhr Fraktionssitzung
Unsere Fraktionssitzungen sind öffentlich für SPD-Mitglieder. Nicht-Mitglieder sind als Gäste willkommen; bi …

Alle Termine

 

Dafür trete ich ein

 

 Heike Hofmann -- Ihre Landtagsabgeordnete  Banner Bullmann