SPD fordert 100%ige Kinderbetreuung!

Presse

Überrascht wurde die SPD-Fraktion von der Mitteilung des Gemeindevorstandes, dass für das neue Kindergartenjahr 2 weitere Gruppen für U3-Betreuung benötigt werden. Dazu soll zunächst der Raum „Niedercrinitz“ im Bürgerhaus Malchen umfunktioniert werden. Für das Jahr 2020/2021 sollen am Malchener Sportplatz 4 Container aufgestellt werden. Dazu der Fraktionsvorsitzende Wolfgang Weber: „Diese Nachricht erstaunt umso mehr, weil bisher vermittelt wurde, dass der Gemeindevorstand die Entwicklung „im Griff“ habe. Kinder fallen doch nicht plötzlich vom Himmel!?“ Auch die genannten Lösungen überzeugen die SPD nicht. Das Unterbringen in der Bürgerhalle Malchen und das Aufstellen von Containern am Malchener Sportplatz, könnten nur Notlösungen sein. Für eine mittelfristige bzw. Dauerlösung seien diese Räumlichkeiten und Lagen nicht optimal.

Um den offensichtlich zunehmenden Bedarf an Kinderbetreuung (U3 und Ü3) zu 100% abdecken zu können, bedarf es aus Sicht der SPD einer besseren und zukunftssicheren Standort-, Ausbau- und Neubauplanung der Betreuungsplätze für die Gesamtgemeinde. Weber: „So eine Planung muss nach dem Grundsatz ´kurze Beine – kurze Wege´ ständig fortgeschrieben werden. Betreuungsplätze sind dort bereitzustellen, wo die Kinder wohnen. Kinder von einem Ortsteil bzw. von einer Ortslage zur anderen bringen zu müssen, sollte die Ausnahme sein.“

Die SPD weist auch auf die Zielsetzung der Hessische Landesregierung hin: „Jedes Kind in Hessen soll möglichst früh, möglichst optimal und nachhaltig gefördert werden.“ Mit einer sogenannten „Kleinkita-Pauschale“ will das Land dafür sorgen, dass Kinder besonders in kleineren Einrichtungen im ländlichen Raum wohnortnah betreut werden können. Daher erwartet die SPD vom Gemeindevorstand, dass zur Finanzierung von Baumaßnahmen und zum Betrieb der Einrichtungen diese Fördermittel in Anspruch genommen werden.

Zur Klärung der Situation stellte die SPD-Fraktion einen entsprechenden Antrag. Darin werden vom Gemeindevorstand einerseits die aktuellen Bedarfs- und Prognosezahlen bezogen auf Ortsteile gefordert. Andererseits sollen auch Lösungsvorschläge insbesondere zur Schaffung von wohnortnahen U3- und Ü3-Betreuungsplätzen vorgelegt werden.

Pressemitteilung der SPD-Seeheim-Jugenheim vom 18.04.2019

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

 

Termine

Alle Termine öffnen.

05.06.2019, 20:00 Uhr Vorstandssitzung
Unsere Vorstandssitzungen sind öffentlich. Anmeldungen bitte an Peter Kannegießer: peter.kannegiesser@g …

06.06.2019, 19:30 Uhr Fraktionssitzung
Unsere Fraktionssitzungen sind öffentlich für SPD-Mitglieder. Nicht-Mitglieder sind als Gäste willkommen; bi …

13.06.2019, 19:30 Uhr Fraktionssitzung
Unsere Fraktionssitzungen sind öffentlich für SPD-Mitglieder. Nicht-Mitglieder sind als Gäste willkommen; bi …

Alle Termine

 

Dafür trete ich ein

 

 Heike Hofmann -- Ihre Landtagsabgeordnete  Banner Bullmann