SPD Seeheim-Jugenheim

miteinander.machen

SPD zeigt Alternativen zum Standort Waldkindergarten Ober-Beerbach

Veröffentlicht am 04.03.2021 in Ortsbeirat

Der vom Bürgermeister vorgesehene Standort auf dem bisherigen Bolzplatz ist für die SPD-Mitglieder im Ortsbeirat nicht angemessen. Sie legen vier alternative Vorschläge vor, die sie für besser geeignet halten.

Die SPD-Mitglieder im Ortsbeirat Ober-Beerbach haben sich lange und intensiv mit dem Thema des Ausbaus der Kindergartenbetreuung auseinander gesetzt. Die Umnutzung des bestehenden und von Jung und Alt genutzten Bolzplatzes in der Ortsmitte Ober-Beerbach zur Errichtung einer Naturkindergartengruppe halten sie für nicht günstig. Das Gelände ist nicht erschlossen und eine Ausstattung mit Sanitäranlagen ist problematisch. Die Nutzung der Sanitäranlagen in der Bürgerhalle oder in der bestehenden Kita ist aufwändig und schwierig, da die Kinder jeweils zu begleiten wären und Straßen zu überqueren sind. Die Einrichtung einer Wald-KiTa-Gruppe benötigt jedoch funktionierende Sanitäreinrichtungen. Zwar ließe sich wohl die Einrichtung von 2 Gruppen an dem Standort realisieren. Allerdings würden diese zusätzlichen Gruppen an dieser Stelle die Verkehrssituation in Ober-Beerbachs enger Ortsdurchfahrt massiv zusätzlich belasten, da Eltern aus den anderen Ortsteilen dann ihre Kinder mit dem Auto bringen und wieder abholen müssten. So ein aufwändiger Kinder-Shuttle von Ortsteil zu Ortsteil erscheint wenig sinnvoll. KiTa-Gruppen sollen vorrangig in den Ortsteilen errichtet werden, in denen der Bedarf ist. Neue KiTa-Gruppen sollten zudem vorzugsweise in zentralen Lagen eingerichtet werden.

 

Lediglich eine zusätzliche Gruppe in Ober-Beerbach einzurichten, entspräche auch eher dem tatsächlichen Bedarf in dem Ortsteil. Dort leben nach den Bedarfszahlen von  März 2020 insgesamt 44 Kinder im Kita-Alter und ab 2022 insgesamt 37 Kinder. Das entspricht einer Kita-Gruppe, wobei zu berücksichtigen ist, dass ein Teil dieser Kinder bereits in anderen Ortsteilen betreut werden. Die von uns vorgeschlagenen Standorte für einen Wald- bzw. Naturkindergarten sehen wir als besser geeignet an als den Bolzplatz, insbesondere, weil andere Standorte teilweise schon erschlossen sind oder mit geringem Aufwand erschlossen werden könnten.

Die Vorschläge finden Sie hier.

Gül Karatas -- für Sie im Kreistag Heike Hofmann -- Ihre Landtagsabgeordnete Banner Bullmann

Dafür trete ich ein

Shariff