SPD Seeheim-Jugenheim

miteinander.machen

Erhalt von „Habitatbäumen“ im Gemeindewald

SPD-Fraktion beantragt den Erhalt von Habitatbäumen im Gemeindewald zum Schutz der Tiere und als Bereicherung für Wanderer und Spaziergänger.

®Gitta Reipschläger/pixelioDie SPD-Fraktion will, dass die neuen Bestimmungen „Artenschutz bei Pflege- und Nutzungsmaß-nahmen im Fortbetrieb“ auch für den Gemeindewald in Seeheim-Jugenheim angewendet werden. Ein SPD-Antrag sieht vor, dass bis spätestens Ende 2013, pro Hektar Gemeindewald sieben Habitatbäume auszuwählen und zu kennzeichnen sind. Zusätzlich soll der Gemeindevorstand die privaten Waldbesitzer auffordern, sich den neuen Bestimmung anzuschließen.

 
Solarsiedlung in die „Tränk“!

SPD Seeheim-Jugenheim will das Gebiet „In der Tränk“ nachhaltig und zukunftsweisend entwickeln.
Die SPD-Fraktion beschäftigte sich im 2. Halbjahr 2009 intensiv mit der Entwicklung des gemäß Flächennutzungsplan letzten möglichen Baugebiets in Seeheim-Jugenheim, „In der Tränk“, am südlichen Ortsrand von Seeheim. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Weber fasst den aktuellen Diskussionsstand zusammen:

„Das Gebiet ´In der Tränk´ ist die letzte Möglichkeit, die uns der Flächennutzungsplan für eine bauliche Entwicklung zugesteht. Zugleich ist dies Areal wertvolles Ackerland. Was bisher an Vorschlägen und Planungen bekannt gemacht wurde, überzeugt uns alles nicht. Das sind 08/15-Konzepte, die teils sogar finanzielle Risiken für die Gemeinde beinhalten. Auch die jüngst vom Bürgermeister vorgeschlagene Arrondierung akzeptieren wir nicht, da damit eine zukunftsweisende Gesamtentwicklung verbaut wird.“

Weber betont, die SPD-Fraktion sei der Auffassung, dass es in Anbetracht der allgemeinen wirtschaftlichen Situation und der aktuell verfügbaren freien Wohnflächen in der Gemeinde keinen besonderen Zeitdruck für die Entwicklung der Tränk gibt. Es bleibt also genügend Zeit für intensives Nachdenken um eine wirklich zukunftsweisende Entwicklung einzuleiten.

 
Fraktionsklausur in Freiburg
Die Fraktion in Klausur
Am 13. und 14.11.2009 tagte die SPD-Fraktion des Seeheim-Jugenheimer Gemeindeparlaments in der katholischen Akademie in Freibug. Ein wesentlicher Schwerpunkt war eine Besichtigung eines Neubaugebiets mit energiesparenden Häusern.
 
 
 
 
 
 
 
 
Planungspause für die „Tränk“!

SPD-Fraktion will das Gebiet „In der Tränk“ langfristig und nachhaltig entwickeln und lehnt eine kurzfristige Arrondierung ab.

 
Die „Agenda 21“ soll leben!

SPD-Fraktion will, dass die Agenda 21 für Seeheim-Jugenheim fortgeschrieben und aktiviert wird.

 
„Integration und Migration“ ist auch ein Thema für Seeheim-Jugenheim!

Die SPD-Fraktion will dem Thema Integration und Migration auch in Seeheim-Jugenheim mehr Bedeutung und Gewicht geben und bringt daher eine Anfrage und einen Antrag in die Gemeindevertretung ein. Der Auslöser ist gemäß SPD-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Weber die aktuelle Studie des Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung mit dem Titel „Ungenutzte Potentiale“, in der die Lage der Integration in Deutschland dargestellt wird. Insbesondere werden in der Studie die Herausforderungen und Chancen einer künftigen Integrationspolitik nach Meinung der SPD nüchtern und gut dargestellt.

 

Gül Karatas -- für Sie im Kreistag Heike Hofmann -- Ihre Landtagsabgeordnete Banner Bullmann

Dafür trete ich ein

Shariff